Angehörigenbetreuung

Meiner Erfahrung nach sind sehr viele Angehörige von Patienten mit einer psychischen Erkrankung oder auch bei krebserkrankten Menschen  stark belastet.

Neben der Angst um den Patienten müssen Angehörige auch in der Erkrankungsphase die Rollen der Betroffenen mit übernehmen.

Neben diesen Belastungen haben Angehörige  auch eigene Bedürfnisse, und Gefühle wie Angst, Hilflosigkeit und Sorge.

Daher ist es für mich ein wichtiger Punkt in meiner Arbeit die Angehörigen in diesen schwierigen Zeiten zu unterstützen und zu entlasten.

Meine Arbeit fokussiert sich nicht nur auf das Zahnrad (den Patienten) alleine sondern auch der Blick auf das gesamte Uhrwerk (Angehörige) ist für mich wichtig.